Brüssel

Nach Einsturz in Lüttich fünf Leichen entdeckt

Nach dem Einsturz eines Wohnhauses im ostbelgischen Lüttich hat die Feuerwehr bis zum späten Abend fünf Leichen entdeckt. Dies berichteten flämische Medien unter Berufung auf die Feuerwehr. Offiziell wurden die Informationen noch nicht bestätigt. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt. Der Altbau war am Morgen eingestürzt. Etwa fünf Stunden zuvor hatte es eine Explosion, vermutlich eine Gasexplosion gegeben. Die gesamte Straße im Zentrum der Stadt ist evakuiert worden.