40.000
  • Startseite
  • » Nach Dopingfällen verschärft Russland Strafen für Betreuer
  • Aus unserem Archiv
    Moskau

    Nach Dopingfällen verschärft Russland Strafen für Betreuer

    Nach zahlreichen Dopingfällen will Russland überführte Trainer und Ärzte künftig mit Gefängnis, Suspendierung oder Geldbußen bestrafen. Ein entsprechendes Gesetz wurde im Parlament eingebracht, wie die Agentur Tass in Moskau meldete.

    Dopingstrafen
    In Russland sollen Betreuer bei Dopingfällen härter bestraft werden.
    Foto: Patrick Seeger - dpa

    Voraussetzung sei die bewusste Empfehlung zur Einnahme eines Präparats an einen Athleten, sagte Ildar Gilmutdinow vom russischen Sportministerium.

    Bestraft würden derzeit nur Sportler, während Betreuer nichts zu befürchten hätten. Das Gesetz nehme Trainer und Ärzte stärker in die Verantwortung. Zuletzt waren zahlreiche Dopingfälle vor allem im russischen Schwimmsport und in der Leichtathletik bekanntgeworden.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!