40.000
  • Startseite
  • » Nach dem Wechsel ging der Faden bei den 05-Frauen komplett verloren
  • Aus unserem Archiv

    Nach dem Wechsel ging der Faden bei den 05-Frauen komplett verloren

    Dritte Handball-Liga der Frauen: Durchwachsene Leistung reicht dem Spitzenreiter zum Erfolg gegen TV Möglingen. Acht Punkte Vorsprung in der Tabelle.

    Treffsicher: Madeleine Narvaez-Noguera schoss sieben Tore für die 05-Frauen, die nun vier Punkte Vorsprung in der Tabelle haben. 
Foto: Bernd Eßling
    Treffsicher: Madeleine Narvaez-Noguera schoss sieben Tore für die 05-Frauen, die nun vier Punkte Vorsprung in der Tabelle haben.
    Foto: Bernd Eßling

    Dritte Handball-Liga: Durchwachsene Leistung reicht dem Spitzenreiter zum Erfolg gegen TV Möglingen. Acht Punkte Vorsprung in der Tabelle.

    Gerade einmal 15 Minuten waren gespielt, da machte sich Entspannung breit unter den Fans. Die Drittliga-Handballerinnen des FSV Mainz 05 lagen zu diesem Zeitpunkt vor 200 Zuschauern in eigener Halle bereits mit 8:1 gegen den TV Möglingen in Front.

    Die Zuschauer bekamen das Gefühl, als sei es den Gästen aus Möglingen unmöglich, mehr als eine Hand voll Tore im gesamten Spiel zu erzielen. Tatsächlich aber waren es am Schluss 24, und eine unzufriedene FSV-Trainerin wollte sich kaum über den unerwartet knappen 30:24 (17:9)-Sieg freuen.

    "Ich bin heute mal überhaupt nicht zufrieden. Wir haben nach klarer Führung zu Beginn offensiv wie defensiv die Konsequenz vermissen lassen", sagte Karin Euler. So bleibt einmal mehr die positive Erkenntnis: Auch mit durchwachsener Leistung kann Mainz 05 gegen schwächere Gegner punkten, anders als beispielsweise Aufstiegskonkurrent Herrenberg. Die kassierten nämlich eine Heimniederlage gegen die abstiegsgefährdeten Grenzacher und haben bei noch vier ausstehenden Spielen nun schon vier Punkte Rückstand auf den FSV.

    In der Anfangsphase agierte die Mannschaft von Karin Euler defensiv unglaublich stark und ließ nach dem ersten Gegentreffer gut zehn Minuten lang keinen weiteren zu. Technische Fehler der Gäste sowie eine gut aufgelegte Laura Glaser im 05-Tor taten ihr Übriges. In der Offensive fanden die Rückraumspielerinnen Madeleine Narvaez-Noguera und Laura Schmitt schnell ihre Treffsicherheit und sorgten mit jeweils zwei Treffern für die klare Führung Mitte der ersten Halbzeit. Wenngleich Möglingen anschließend etwas besser ins Spiel fand, dominierte der Tabellenführer weiterhin das Spiel und erzielte durch einen Siebenmeter von Laura Schmitt die höchste Führung zum 13:4 (23.).

    Den Gästen gelang es anschließend aber, zum ersten mal in diesem Spiel zwei Tore in Folge zu werfen, so dass der Vorsprung zur Pause auf 14:7 schmolz. Anstelle des erhofften Zwischenspurts nach dem Seitenwechsel, ging der Faden im 05-Spiel dann völlig verloren. So reihte sich ein technischer Fehler an den anderen, ein ruhiger Spielaufbau fand quasi nicht mehr statt. Immerhin leistete sich auch der Gegner einige schwere Fehler, sodass der Vorsprung noch bei vier Toren blieb - 18:14 (41.).

    Euler regierte mit einer Auszeit, und der FSV gestaltete das Spiel anschließend wieder ruhiger und effektiver. Spätestens als Madeleine Narvaez-Noguera aus dem Rückraum zum 24:15 traf (48.), fand sich der Tabellenachte mit der Niederlage ab - nicht aber, ohne den Rückstand bis zum Schluss noch auf 30:24 zu verkürzen und so Trainer Jürgen Krause zu beglücken: "Immerhin haben wir die zweite Halbzeit sogar gewonnen, das ist gegen Mainz schon ein toller Erfolg." Und als kleines Dankeschön versprach der Gästetrainer sogleich: "Wir werden Mainz versuchen beim Aufstieg zu helfen." Denn im nächsten Heimspiel empfängt sein Team den härtesten 05-Konkurrenten aus Allensbach.

    Ein Versprechen bekamen schließlich auch noch die Spielerinnen des FSV von ihrer Trainerin: "Die Mannschaft kann sich schon mal darauf einstellen, dass wir aufgrund der Leistung in der nächsten Woche entsprechend trainieren werden." Clemens Schröder

    FSV Mainz 05: Simon (31.-60.), Glaser (1.-30.) - Narvaez-Noguera (7), Simon, Titze (2), Ophoff (2), Steinfurth (2), Haubrich (2), Schückler (4/1), Bonk (3), Dankwardt, Schmitt (7/2), Holstein (1).

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!