40.000
Aus unserem Archiv
Potsdam

Nach dem Busunglück erst 6 von 13 Toten identifiziert

dpa

Nach dem schweren Busunglück bei Berlin sind bislang erst 6 der 13 Toten identifiziert worden. Unter den Toten ist auch ein 13 Jahre altes Mädchen. Der polnische Bus war gestern auf der Autobahn am Schönefelder Kreuz nach einer Kollision mit einem Auto gegen eine Brücke gerast. Weiter unklar ist, ob die Fahrgäste angeschnallt waren. Der Unfall war nach den Worten von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck eines der bisher schlimmsten Unglücke in Brandenburg. In dem Bundesland wehten die Flaggen heute auf halbmast.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!