St. Petersburg

Fußball-EM

Nach Corona-Test: Russlands Mostowoi fällt für EM aus

Für den russischen Mittelfeldspieler Andrej Mostowoi ist die Fußball-Europameisterschaft noch vor Beginn des Turniers vorbei.

EM-Aus
Für den russischen Mittelfeldspieler Andrej Mostowoi (l) ist die EM noch vor Beginn des Turniers vorbei.
Foto: Martin Meissner/POOL AP/dpa

Der 23-Jährige von Zenit St. Petersburg wurde am Freitag im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus dem Kader der russischen Nationalmannschaft gestrichen. Das Team sprach im Kurznachrichtendienst Twitter von einem „ungünstigen Ergebnis von PCR-Tests“, ohne Einzelheiten zu nennen.

Im Laufe des Tages würden weitere Tests bei Mostowoi vorgenommen, sagte Trainer Stanislaw Tschertschessow auf der virtuellen Pressekonferenz vor dem Auftaktspiel der Gruppe B am Samstag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in St. Petersburg gegen Belgien. Bei allen anderen Spielern habe es keine Auffälligkeiten gegeben.

An Stelle von Mostowoi wurde Roman Jewgenjew nominiert. Der 22-Jährige von Dynamo Moskau soll nun zum EM-Spielstandort St. Petersburg reisen.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-951397/3

Russische Nationalmannschaft bei Twitter