Archivierter Artikel vom 18.05.2010, 13:50 Uhr

Nach Ballack-Aus: Nationalteam blickt nach vorne

Sciacca (dpa). Am Tag nach dem Ballack-Schock hat Bundestrainer Joachim Löw die WM-Vorbereitung mit der Fußball-Nationalmannschaft mit dem gewohntem Elan fortgesetzt.

Teammanager
Oliver Bierhoff bei einer Pressekonferenz im Trainingslager der deutschen Mannschaft.

«Michael Ballacks WM-Ausfall ist sportlich für uns ein großer Schlag. Aber es nützt nichts, dem jetzt vier Wochen nachzuweinen», sagte Teammanager Oliver Bierhoff in Sizilien: «Man muss noch enger zusammenrücken.» Der Traum vom WM-Titel sei nicht geplatzt. Aber es sei richtig, nun nur in «Etappenzielen» zu denken, sagte Bierhoff. Für den 33-jährigen Ballack müsse es nicht die letzte Turnierchance gewesen sein: «Sicherlich ist die EM 2012 für ihn machbar», meinte Bierhoff.