40.000
Aus unserem Archiv

Muttermilch lässt sich einfrieren

Großenseebach (dpa/tmn) – Muttermilch lässt sich einfrieren. Bei minus 18 Grad in der Gefriertruhe sei sie bis zu einem halben Jahr haltbar, erklärt Gabi Andres von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra.

Die Muttermilch wird am besten sofort nach dem Abpumpen in die Gefriertruhe gestellt. Es sei aber auch möglich, mehrere kleine Portionen über den Tag im Kühlschrank zu sammeln und abends einzufrieren.

Zum Auftauen empfehle es sich, die Muttermilch über Nacht in den Kühlschrank zu legen. Die richtige Temperatur – Zimmer- bis Körpertemperatur – bekomme sie dann im lauwarmen Wasserbad. «Die Milch muss vor dem Füttern nicht extra aufgekocht werden», erläutert die Kinderkrankenschwester aus Großenseebach in Bayern.

Weitere Informationen: www.ig-kikra.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!