40.000
Aus unserem Archiv
München

Mutter gesteht Tötung von Neugeborenem

dpa

Eine 39-Jährige hat vor dem Landgericht München zugegeben, ihren neugeborenen Sohn getötet zu haben. Nach der heimlichen Geburt ließ sie den Jungen in der Badewanne liegen, bis er starb. Die Angeklagte muss sich wegen Kindstötung und Totschlags durch Unterlassen verantworten. Das Baby sei lebend zur Welt gekommen, sagte die Frau. Zum Verdacht der Tötung einer neugeborenen Tochter im Jahre 1995 äußerte sich die Angeklagte dagegen nicht. Dieses Kind ist nie gefunden worden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

14°C - 25°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!