Archivierter Artikel vom 04.02.2012, 05:00 Uhr

Mutmaßlicher Wikileaks-Informant Manning muss vor Militärgericht

Washington (dpa). Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning muss sich vor einem US-Militärgericht verantworten. Das teilte die US-Armee mit. Manning wird vorgeworfen, 700 000 größtenteils geheime Dokumente an die Internet-Plattform Wikileaks weitergegeben zu haben. Unter anderem werden ihm Unterstützung des Feindes vorgehalten. Dafür könnte der Soldat zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt werden. Wikileaks hatte die Unterlagen ins Internet gestellt.