40.000
  • Startseite
  • » Müllkrise in Palermo - Sizilianische Stadt wird zur Müllhalde
  • Aus unserem Archiv
    Palermo

    Müllkrise in Palermo – Sizilianische Stadt wird zur Müllhalde

    Diesmal hat nicht Neapel, sondern Palermo ein Müllproblem: Nach einem Streik der Müllabfuhr türmen sich mehrere tausend Tonnen Abfall in den Straßen der sizilianischen Metropole. Kurz vor den Osterferien will die Stadt das Müllchaos mit verstärktem Einsatz in den Griff bekommen. Palermo ist wegen seiner prächtigen Kirchen und Paläste zu Ostern ein beliebtes Reiseziel. Etwa 1200 Tonnen Müll seien bereits abtransportiert worden, erklärte der Chef des Müllunternehmens Amia, Nicolò Gervasi. Nach dem Streik müssen jedoch mehr als 2500 Tonnen weggeschafft werden.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!