Archivierter Artikel vom 09.08.2011, 13:44 Uhr
Saarbrücken

Müller zieht zum Abschied positive Bilanz

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller hat zum Ende seiner zwölfjährigen Amtszeit eine positive Bilanz gezogen. Seit seinem Amtsantritt sei es gelungen, das Saarland in ein «modernes, leistungsfähiges wirtschafts- und bürgerfreundliches Land» zu verwandeln, sagte Müller nach der letzten Kabinettssitzung unter seiner Leitung. Der Ministerpräsident hatte seinen Rückzug aus der Politik Anfang Januar bekanntgegeben. Morgen soll Sozialministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Chefin der einzigen schwarz-gelb-grünen Landesregierung gewählt werden.