Müller gibt keine Auskunft zum Fall Brender

Saarbrücken (dpa/lrs) – Saarlands Ministerpräsident Peter Müller (CDU) will sich nicht öffentlich zu seiner Entscheidung über die Zukunft von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender äußern. Müller, der dem Verwaltungsrat des Senders angehört, werde die vereinbarte Vertraulichkeit der kommenden Sitzung wahren, sagte eine Sprecherin der Staatskanzlei am Dienstag in Saarbrücken. Das Gremium will an diesem Freitag über eine Vertragsverlängerung mit Brender entscheiden. CDU-Politiker, allen voran Hessens Ministerpräsident Roland Koch, hatten sich unter anderem wegen der Quotenentwicklung im Informationsbereich gegen eine Vertragsverlängerung ausgesprochen. Chefredakteure und Verfassungsrechtler protestierten dagegen und warnten vor zu viel politischer Einflussnahme auf den Sender.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net