Mubarak streitet alles ab – Gefängnis füllt sich

Kairo (dpa). Während Ex-Präsident Husni Mubarak im Krankenhaus vernommen wird, füllen sich die ägyptischen Gefängnisse mit ehemaligen Politikern und bekannten Geschäftsleuten. Ägyptische Medien berichteten, auch der Geschäftsmann und frühere Parlamentarier Murtada Mansur sei verhaftet worden. Er stehe im Verdacht, die Schlägertrupps organisiert zu haben, die am 2. Februar mit Kamelen und Pferden mitten in die Menge der Anti-Mubarak-Demonstranten in Kairo geritten waren. Mubarak selbst habe jede Beteiligung an den tödlichen Angriffen auf Demonstranten von sich gewiesen, hieß es.