Archivierter Artikel vom 05.04.2020, 12:31 Uhr

Counter-Strike-Liga

Mousesports souverän weiter in ESL Pro League in CS:GO

Starke Leistung: Titelverteidiger mousesports musste in Gruppe C der ESL Pro League nur ein Spiel abgeben und ist damit in der nächsten Runde. Wirkliche Überraschungen blieben aus – einige Schwergewichte mussten sich aber trotzdem aus dem Wettbewerb verabschieden.

Lesezeit: 1 Minuten
ESL Pro League
Mousesports um David «frozen» Čerňanský ist eine Runde weiter in der ESL Pro League.
Foto: Helena Kristiansson/ESL/dpa

Köln (dpa). Das „Counter-Strike: Global Offensive“-Team der deutschen Organisation mousesports ist problemlos in die zweite Runde der ESL Pro League eingezogen. In Gruppe C hatten am letzten Tag noch vier Teams die Chance auf die nächste Runde, die dazu direkt gegeneinander spielten.

Mousesports gewann klar mit 2:0 gegen G2 Esports und sicherte sich damit den ersten Platz der Gruppe. Da FaZe zeitgleich gegen OG gewann, lagen drei Teams punktgleich auf dem zweiten Rang. G2 hatte in den direkten Duellen aber mehr Maps verloren und schied damit aus.

Für mouz-Spieler Chris „chrisJ“ de Jong war die enge Tabellenlage eine besondere Motivation: „Es gibt eine Art Druck, wenn du weißt, dass du entweder den ersten Platz holen kannst, oder ausscheidest. Wir sind in solchen Sitationen besonders stark“, sagte er im Interview nach dem Spiel auf dem teameigenen Twitch-Kanal.

Die letzten drei Plätze für die zweite Runde wurden am Samstag unter den Zweit- und Drittplatzierten der Gruppen ausgespielt. Natus Vincere hatte in einem schnellen 2:0 gegen forZe wenig Mühe.

Im schwedischen Derby gewann Ninjas in Pyjamas die erste Map deutlich gegen Fnatic, war auf den beiden darauffolgenden Maps aber chancenlos und schied aus. OG kehrte nach einer schwachen ersten Map umso stärker zurück und warf Team Vitality aus dem Wettbewerb.

Zeitplan der ESL Pro League