40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Moskau trauert nach Metro-Terror um 39 Tote

Am Tag nach den blutigen Selbstmordanschlägen in der Moskauer Metro hat die russische Hauptstadt der Opfer gedacht. Die Zahl der Toten stieg auf 39. Unterdessen läuft die Suche nach den Drahtziehern auf Hochtouren – und in der Millionen-Metropole macht sich Angst breit. Fieberhaft fahnden die Sicherheitskräfte nun nach einem Mann und zwei Frauen, die den beiden Attentäterinnen gestern geholfen haben sollen. Hinter der Bluttat werden islamistische Untergrundkämpfer vermutet.

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Donnerstag

9°C - 25°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!