Archivierter Artikel vom 16.07.2011, 18:28 Uhr
Moskau

Moskau: Preisabsage behindert Beziehungen mit Berlin nicht

Die Absage des Quadriga-Preises für den russischen Regierungschef Wladimir Putin wird die deutsch-russischen Beziehungen aus Sicht Moskaus nicht beeinflussen. Das habe damit gar nichts zu tun, sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax. Peskow zeigte sich jedoch verwundert über die Entscheidung. Die Nichtvergabe hänge mit dem «Chaos innerhalb der Jury» zusammen. Nach den Querelen um Putin als möglichen Preisträger hatte das Kuratorium des Vereins Werkstatt Deutschland die Verleihung des Einheitspreises Quadriga für dieses Jahr abgesagt.