Archivierter Artikel vom 04.08.2010, 12:50 Uhr

Moskau: Mehr Soldaten für Kampf gegen Waldbrände

Moskau (dpa). Im Kampf gegen die immer stärkeren Waldbrände in Russland hat das Verteidigungsministerium die Zahl der Soldaten stark aufgestockt – auf 10 000 Mann. Das berichtet die Agentur Interfax. Die Soldaten legen zum Beispiel Brandschneisen, die verhindern sollen, dass sich das Feuer weiter ausbreitet. Kremlchef Dmitri Medwedew hatte in der Vorwoche wegen der schwersten Brandkatastrophe seit Jahrzehnten vorerst den Einsatz von 2000 Soldaten erlaubt. Die Lage hat sich seither dennoch verschlechtert.