40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Mordfall Lena: Psychiatrie-Chef weist Mitverantwortung zurück

Der mutmaßliche Mörder der elfjährigen Lena hat sich vor der Tat während einer Behandlung in der Psychiatrie unauffällig verhalten. Es sei kein Gewaltpotenzial zu erkennen gewesen, sagte der Chefarzt der Aschendorfer Kinder- und Jugendpsychiatrie, Filip Caby, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Die sexuelle Störung sei erst im Laufe der therapeutischen Behandlung bekannt geworden. Der Mediziner wies eine Mitverantwortung für den Tod Lenas zurück. Er mache sich keine Vorwürfe. Ziel der Therapie sei eine Selbstanzeige gewesen, zu der es dann auch gekommen sei.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Kostenloser Nahverkehr für alle?

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren für bessere Luft in den Städten: Mit diesem Vorschlag will die Bundesregierung das Problem zu hoher Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr angehen. Was halten Sie davon: Sollte es kostenlosen Nahverkehr für alle geben?

Das Wetter in der Region
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wollen Sie bis Ostern fasten?

Nach Karneval beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. Wollen auch Sie bis Ostern bewusst auf Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch oder etwas anderes verzichten?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!