Archivierter Artikel vom 15.05.2012, 06:45 Uhr

Mögliches Comeback von Lafontaine spaltet die Linke

Berlin (dpa). Ein mögliches Comeback des Ex-Parteichefs Oskar Lafontaine spaltet die Linke. Widerstand gegen eine Rückkehr des Saarländers an die Parteispitze kommt vor allem von den ostdeutschen Landesverbänden. Nach dem Wahldesaster in Nordrhein-Westfalen wollen Bundesspitze und Landeschefs heute nach Lösungsmöglichkeiten im Streit über die künftige Führung suchen. Der amtierende Parteichef Klaus Ernst will seinen Platz für Lafontaine räumen. Vizefraktionschef Dietmar Bartsch hält dagegen an seiner Kandidatur fest.