40.000
Aus unserem Archiv
Halle

Möglicherweise weiteres Opfer des Mansfeld-Mörders gefunden

dpa

Zweieinhalb Jahre nach dem Doppelmord von Mansfeld sind möglicherweise Leichenteile eines weiteren Opfers aufgetaucht. Die Staatsanwaltschaft Halle bestätigte «Bild» und der «Mitteldeutschen Zeitung» den Fund in der Nähe von Mansfeld. Derzeit werde in der Rechtsmedizin überprüft, ob es sich dabei um eine seit 2007 vermisste Schweizerin handelt. Vor einem Jahr war der Doppelmörder von Mansfeld zu lebenslanger Haft mit Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er hatte eine 76 Jahre alte Seniorin und einen 64-jährigen Arzt getötet.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

11°C - 18°C
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

4°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!