Möglicher SPD-Ausschluss Sarrazins offen

Berlin (dpa). Ein möglicher SPD-Ausschluss von Bundesbank- Vorstand Thilo Sarrazin ist weiter offen. Der Versuch einer gütlichen Einigung beider Seiten vor der Landesschiedskommission in Berlin scheiterte, berichteten Teilnehmer. Ein SPD-Kreisverband und eine Ortsabteilung hatten den Parteiausschluss des früheren Berliner Finanzsenators beantragt, weil sie ihm parteischädigendes Verhalten vorwerfen. Sie stuften provokante Interview-Äußerungen von Sarrazin über Ausländer als klar rassistisch ein.