Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 01:00 Uhr

Mockus gesteht Wahlniederlage in Kolumbien ein

Bogotá (dpa). Der unabhängige kolumbianische Präsidentschaftskandidat Antanas Mockus hat seine Niederlage in der Stichwahl gegen den konservativen Juan Manuel Santos anerkannt. Er beglückwünsche Santos und alle die ihn gewählt haben, sagte Mockus in der Hauptstadt Bogotá. Santos hat die Stichwahl haushoch gewonnen. Für den 58-jährigen früheren Verteidigungsminister und Vertrauten von Amtsinhaber Alvaro Uribe stimmten nach Auszählung fast aller Stimmen 69 Prozent der Wähler.