Archivierter Artikel vom 23.06.2010, 14:16 Uhr
Augsburg

Mixa stellt Rücktritt nicht mehr infrage

Walter Mixa hat sich endgültig mit dem Verlust des Augsburger Bischofsamtes abgefunden. Er akzeptiere die Entscheidung des Vatikans und stelle seinen Rücktritt nicht weiter infrage, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Mixa und der Augsburger Bistumsleitung. Der Augsburger Diözesanrat reagierte erleichtert auf die Erklärung Mixas. Das sei ein erster Schritt in eine gute Zukunft, jetzt sei Versöhnung angesagt, sagte der Ratsvorsitzende Helmut Mangold der Nachrichtenagentur dpa.