Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 11:30 Uhr
Augsburg

Mixa soll nach Ansicht des Diözesenrats Bistum Augsburg verlassen

Der zurückgetretene Augsburger Bischof Walter Mixa soll nach Auffassung des Diözesanrats das Bistum verlassen. Das sei der einzig vernünftige Weg, wieder Ruhe in die Diözese zu bringen, sagte der Ratsvorsitzende Helmut Mangold. Nach Angaben aus Kirchenkreisen drängt die Spitze des Bistums Mixa gegenwärtig, das Bischofshaus möglichst schnell zu verlassen. Gegen Mixa waren nach Zeitungsberichten weitere Vorwürfe erhoben worden. Dabei soll es um schweren Alkoholismus und homosexuelle Übergriffe gehen.