Archivierter Artikel vom 26.02.2010, 19:42 Uhr
Whistler

Mitfavorit Minins muss Olympia-Bobrennen absagen

Ohne Medaillenanwärter Janis Minins aus Lettland wird das Olympia-Rennen im Viererbob über die Bühne gehen. Der 29- Jährige musste seine Teilnahme im großen Schlitten wegen Verletzungen seiner Anschieber absagen, berichtete Team-Sprecherin Marita Vilcina.

Bei seinem Trainingssturz habe Daumants Dreiskens Prellungen unter anderem an den Beinen erlitten. Oskars Melbardis leide an einer Gehirnerschütterung. Minins, der vor einem Jahr mit seinem Weltcup-Sieg die Olympia-Generalprobe in Whistler auf dem großen Schlitten gewonnen hatte, hatte schon im Zweierbob wegen einer Blinddarm-Operation absagen müssen.