Eisenach

Mitarbeiter geben Milliarden für Rettung von Opel

Die Mitarbeiter des Autobauers Opel sind zu Milliardenopfern bereit, um das Unternehmen zu retten. Die Arbeitnehmer verpflichten sich zu Sanierungsbeiträgen von jährlich 265 Millionen Euro bis ins Jahr 2014. Die deutschen Mitarbeiter tragen dabei den Löwenanteil. Sie erhalten im Gegenzug Investitionszusagen für die einzelnen Werke, eine Gewinnbeteiligung und den Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen. Die Sparbeiträge sollen über einen Treuhänder abgesichert werden.