40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Mit Tafellack Wand zum Notizblock machen

dpa/tmn

Mit Tafellack lassen sich Wände und Möbel zu Schreibunterlagen machen. Darauf könnten die Bewohner mit Kreide Nachrichten hinterlassen oder Kinder Bilder malen, berichtet die Zeitschrift «Schöner Wohnen».

Pro Quadratmeter sollten etwa 125 Milliliter Tafellack auf einen fettfreien, glatten Untergrund aufgetragen werden. Im Zweifelsfall wird dieser zuvor mit Sandpapier angeschliffen. Oberflächen wie rohes Holz, Putz oder Tapete werden vorab besser mit einer Grundierung gestrichen. Diese muss gut trocknen, bevor der Tafellack darauf kommt.

Als Alternative bieten sich selbstklebende, magnetische Tafelfolien an. Auf diese können auch Fotos oder Postkarten gepinnt werden. Die Tafelfolien eignen sich vor allem für große, glatte Fläche. Sie können direkt auf die Wand oder auf einen Träger geklebt werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!