Archivierter Artikel vom 30.06.2010, 10:28 Uhr
Fürth

Mit Kindern zum Einkaufen: Klare Regeln aufstellen

Wenn kleine Kinder die Eltern beim Einkauf begleiten wollen, sollten vorab klare Regeln aufgestellt werden. Wer sich vernünftig verhält, wird behandelt wie ein Großer und hat mehr Freiheiten und Bewegungsspielraum.

Wer Unsinn macht oder wegläuft, muss erstmal an die Hand. Das rät Ulrich Gerth, Vorsitzender der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Weiterhin können Eltern mit dem Kind vereinbaren, was man macht, wenn es tatsächlich einmal verloren geht: Am besten bleibt das Kind stehen und wartet, bis die Eltern es finden – sonst rennen beide hektisch herum. Das kann man ruhig auch mal üben, denn so wird den Kindern klar, wie es ist, alleine im Gedrängel zu stehen.

Online-Beratung für Eltern und Kinder: www.bke.de