Rom

Mit deutschem Palermo-Stadtplan gegen die Mafia

Deutschsprachige Sizilien-Urlauber können jetzt beim Kampf gegen die Mafia helfen. Es gibt einen neuen Palermo-Stadtplan und Tourenführer unter dem Motto «Tschüs Schutzgeld». Darin sind alle Läden, Restaurants und Hotels aufgeführt, die der Cosa Nostra kein «Pizzo» zahlen. Die deutsche Botschaft in Rom hat der sizilianischen Bürgerinitiative «Addiopizzo» unter die Arme gegriffen und die deutschsprachige Ausgabe ermöglicht. Die Pläne gibt es unter anderem am Bahnhof und Flughafen sowie in Tourismusbüros.