Archivierter Artikel vom 22.04.2014, 10:25 Uhr
Hamburg

Mit der Jogginghose auf die Straße – Sportmode alltagstauglich

«Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren», sagte Karl Lagerfeld mal. Er ließ auf der Pariser Modewoche Models den Schlabberlook tragen. Auch in vielen Läden sieht man den neuen Einfluss der Sportmode auf den Alltagslook.

Lesezeit: 3 Minuten
Eine Jogginghose muss nicht wie eine Jogginghose aussehen
Ist es eine oder nicht? Jogginghosen können alltagstauglich sein – wie Cinque zum Beispiel zeigt (Jacke ca. 200 Euro, Hose ca. 150 Euro, Schuhe ca. 200 Euro).
Foto: Cinque – DPA

Geht es nach den Modemachern, wird es auf den Straßen im Sommer bisweilen aussehen wie im Fitness-Studio: Mode, die vom Sport inspiriert ist, gilt als ganz heißes Thema der nächsten Saison. Dazu gehören Jogginghosen, die durch edle Stoffe stadtfein gemacht wurden, ebenso wie Tanktops oder glänzende Blousons, die an amerikanische Baseballjacken erinnern. Auch Boxershorts in der Version, die im Boxring getragen und oft aus Satin gefertigt wird, stehen bei diesem Trend hoch im Kurs.

Jogginghose wird durch edle Stoffe stadtfein
Jogginghosen, die durch edle Stoffe auch stadtfein sind, gibt es auch bei Barbieri and Ridet (T-Shirt ca. 163 Euro, Pullover ca. 611 Euro, Seidenhose ca. 516 Euro).
Foto: Barbieri and Ridet – DPA

«Bei der Sportmode der Saison ist die Jogginghose am kombifreundlichsten», findet die Stilberaterin Ines Meyrose aus Hamburg. «Man kann sie mit einem Blazer und High Heels sogar elegant stylen.» Dennoch sollte sie der Freizeit vorbehalten bleiben. Das findet zumindest die Stylistin Maria Hans, ebenfalls aus Hamburg. «Für das Büro sind sie meiner Meinung nach nicht tauglich.» Dennoch signalisiert man mit der Jogginghose nicht zwingend das, was Karl Lagerfeld dazu zu sagen hatte. 2012 sagte der Design-Papst in einer deutschen TV-Talkshow: «Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.»

Sportmode wird Alltagskleidung
Kombiniert mit einem Bleistiftrock wirken Blousons sogar schick – Patrizia Pepe macht diese Kombination vor (Blouson ca. 235 Euro, Kleid ca. 259 Euro, Tasche ca. 299 Euro, Schuhe ca. 295 Euro).
Foto: – DPA

Viele seiner Kollegen sehen das anders. Bei den internationalen Modeschauen in letzten Zeit war die lässige Hose vielfach vertreten. Und sogar Lagerfeld hat nun bei den Pariser Modeschauen im März nachgezogen. Das hat nach Ansicht vieler Trendexperten vor allem damit zu tun, dass die Modemacher sich immer öfter ihre Inspiration von der Straße holen – so auch aus der Rap- und Hip-Hop-Szene. Und da ist sie fast schon ein Klassiker.

Lässig und freizeittauglich: Sportmode
Lässig und freizeittauglich: Sportmode zieht immer mehr in den Alltagsbereich ein, wie zum Beispiel Boss Orange zeigt. Denn auch hier will man Bequemes tragen (Strickpulli ca. 140 Euro, Top ca. 120 Eu
Foto: DPA

«Mit dem richtigen Styling ist diese Form der Hose absolut straßentauglich», findet auch Andreas Rose, Modeberater aus Frankfurt am Main. Das gilt vor allem, wenn die Jogpants, wie sie inzwischen genannt werden, aus edlen Materialien wie Seide oder Chiffon sind. Auch Details wie etwa ein Smokingstreifen an den Beinen geben dieser Hosenform einen schicken Look. Der Personal Shopper rät sogar dazu, die Jogginghose mit Schuhen mit hohen Absätzen und einem Blazer zu kombinieren.

Sportmode ist im Trend
Sportmode ist im Trend – und das auch außerhalb der Fitnessstudios wie Mango zeigt (Kleid ca. 20 Euro, Jacke ca. 40 Euro).
Foto: Mango – DPA

Ein wenig zwiegespalten sind die Mode-Experten, wenn es um den Baseball-Blouson geht. «Seine Form steht den wenigsten Frauen», findet Ines Meyrose. «Nur wer wirklich schmale Hüften und breite Schultern hat, also eine athletische Statur, kann diese Jacken unbesorgt tragen.» Und die Modeberaterin betont: «Alle anderen müssen aufpassen, dass die Wirkung nicht zu plump wird.»

Andreas Rose empfiehlt: «Wer den Trend zum Baseball-Blouson mitmachen möchte, sollte dazu unbedingt eine schmale Hose oder einen Bleistiftrock tragen. Ganz junge und schlanke Frauen sehen eventuell auch in der Kombination mit einem Faltenrock gut darin aus.» Maria Hans findet, eine besonders spannende Kombinationsmöglichkeit für den glänzenden Blouson sei die edle Robe: «Zu einem Abendkleid kann diese Form der Jacke wirklich witzig wirken.»

Einig sind sie alle drei Modeberater, wenn es um knappe Boxer-Shorts geht: Diese könnten nur ganz junge Frauen tragen, und selbst sie nur in der Freizeit. Das gilt auch für die aktuell angesagten Ringershirts, die eine Menge Haut an den Armen und Schultern freilassen. «Definitiv nichts für das Büro», sagt Ines Meyrose. «Natürlich kann man darüber eine Jacke tragen, aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.»