Freiburg

Missbrauchskandal Thema bei Bischöfen

Vor knapp vier Wochen wurden die ersten Fälle sexuellen Missbrauchs an katholischen Schulen bekannt. Heute wollen die katholischen deutschen Bischöfe geplante Gegenmaßnahmen bekannt geben. Unter anderem soll es künftig in der Priesterausbildung eine bessere Prävention geben. Außerdem wird die Frage diskutiert, ob Kirchen unabhängige Ansprechpartner für Missbrauchsopfer ernannt werden sollen. Bislang stehen für die Opfer nur Kirchenvertreter zur Verfügung. Ebenfalls zu klären ist, ob eine Verjährung der Taten weiter sinnvoll ist. Mit der Verjährung wird Missbrauch straffrei.