Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 10:16 Uhr

Minsk nennt Drosselung der Gasversorgung durch Moskau illegal

Minsk (dpa). Russland und Weißrussland streiten wieder um die Gaslieferungen. Russland ließ die Versorgung seines Nachbarlands stark drosseln – wegen unbezahlter Rechnungen, so die Begründung. Minsk kritisierte diesen Schritt als illegal und unbegründet. Der russische Staatskonzern Gazprom spreche stets nur von angeblichen Schulden Weißrusslands und täusche damit Kremlchef Dmitri Medwedew. Moskau fordert von Minsk umgerechnet etwa 155 Millionen Euro für Gaslieferungen. Der Westen ist von dem Streit noch nicht betroffen.