Archivierter Artikel vom 30.05.2011, 11:56 Uhr

Ministerium: Mangelnde Transparenz der Bahn bei Stuttgart 21

Stuttgart (dpa). Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat der Bahn in Sachen Stuttgart 21 Heimlichtuerei vorgeworfen. Die Beamten von Verkehrsminister Winfried Hermann kritisieren, dass der Konzern mit dem aktuellen Projekt- und dem Risikobericht zu dem umstrittenen Milliarden-Bahnprojekt hinter dem Berg halte. Das geht aus einer Tischvorlage des Ressorts für das Treffen des Lenkungskreises hervor, die der dpa in Stuttgart vorliegt. Erstmals seit dem Machtwechsel in Baden-Württemberg sind die Projektträger in Stuttgart zusammengekommen.