40.000
  • Startseite
  • » Ministerium: Dioxinfund in Bio-Eiern ist ein Einzelfall
  • Aus unserem Archiv
    Düsseldorf

    Ministerium: Dioxinfund in Bio-Eiern ist ein Einzelfall

    Dioxin-Eier vor Ostern: Der Giftfund in den Eiern eines nordrhein-westfälischen Bio-Produzenten ist nach bisherigen Erkenntnissen der Behörden ein Einzelfall. Zurzeit kenne man nur diesen einen Fall, sagte der Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums. Der Dioxingehalt sei nicht akut gesundheitsgefährdend. Die Eier stammen von einem Hof im Kreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen. Die Behörden gehen davon aus, dass sie längst verkauft sind. Das Ministerium will die Nummern der belasteten Chargen veröffentlichen. Die Verbraucher könnten dann überprüfen, ob sie verdächtige Eier im Kühlschrank haben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!