Berlin

Ministerin findet Vorgehen der bayerischen Bischöfe beispielhaft

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hält das Vorgehen der bayerischen Bischöfe zur Aufklärung von Missbrauchsfällen für beispielhaft. Der Beschluss der bayerischen Bischofskonferenz eröffne allen deutschen Diözesen einen neuen Weg, sagte sie der «Berliner Zeitung». Die Bundesjustizministerin erwartet nun weitere Schritte von Papst und katholischer Kirche im Skandal um den jahrelangen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen. In der «Frankfurter Rundschau» forderte sie die Kirche auf, dabei künftig enger mit der Staatsanwaltschaft zusammenzuarbeiten.