Berlin

Minister: Bis zu 50 000 Studienanfänger zusätzlich an Unis

An den deutschen Hochschulen droht im kommenden Jahr großes Gedränge. Grund sind nach Experten-Schätzungen die geplante Aussetzung der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes. Es könnte sein, dass die Hochschulen 2011 deshalb bis zu 50 000 zusätzliche Studenten aufnehmen müssten, sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle, dem «Handelsblatt». Diese Zusatzbelastung kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt, weil der Run auf Studienplätze in den Jahren 2011 bis 2014 ohnehin schon seinen Höhepunkt erreichen wird.