40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Mindestens 35 Tote bei Anschlägen in Moskauer Metro

dpa

Bei zwei blutigen Selbstmordanschlägen sind in der Moskauer Metro am Morgen mindestens 35 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Die Attentäter sprengten sich mitten im Berufsverkehr nacheinander an der Station «Ljubjanka» und am «Park Kultury» in die Luft. Die Terroristen hätten die Bomben bei sich getragen, sagte der Moskauer Staatsanwalt Juri Semin. Die genaue Zahl der Toten und Verletzten steht noch nicht fest. Die Polizei rief die Bevölkerung in der Stadt zur Wachsamkeit auf.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!