40.000

Mindestens 25 Tote bei Zugunfall in Russland

Moskau (dpa). Bei einem schweren Zugunfall im Nordwesten Russlands sind mindestens 25 Menschen getötet und über 60 Passagiere verletzt worden. Unter den Trümmern der entgleisten Waggons werden noch mindestens sechs Opfer vermutet. Vier Waggons des Schnellzugs von Moskau nach St. Petersburg waren am Abend aus den Schienen gesprungen. Die Untersuchungen hatten noch kein eindeutiges Ergebnis zur Ursache des Unglücks erbracht. Die Ermittlungsbehörden schließen einen Anschlag weiterhin nicht aus.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

-6°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!