Archivierter Artikel vom 15.01.2020, 10:52 Uhr
Berlin

Milde Temperaturen können Natur durcheinander bringen

Die aktuell milden Temperaturen können sich durchaus negativ auf Pflanzen in Deutschland auswirken. Das sagt Justus Meißner von der Stiftung Naturschutz. „Arten, die an kalte Winter angepasst sind, brauchen eigentlich auch die kalte Winterruhe. Wenn es zu warm ist, kann es sein, dass sie verfaulen, verschimmeln oder durch pflanzenfressende Tiere geschädigt werden“, so Meißner. Bei Obstbäumen bestehe die Gefahr, dass sie zu früh blühen. „Bei einem Spätfrost können die Blüten oder die Fruchtansätze abfrieren.“