Archivierter Artikel vom 12.08.2010, 14:52 Uhr

Milchtüten-Fall vom Tisch – Kündigung zurückgenommen

Düsseldorf (dpa). «Emmely» sei Dank: Die Kündigung eines Düsseldorfer Stahlarbeiters wegen einer verschwundenen Milchtüte ist vom Tisch. Der Arbeitgeber habe die Kündigung zurückgenommen, der Fall werde daher nicht wie geplant in der kommenden Woche vor Gericht verhandelt, so eine Sprecherin des Düsseldorfer Arbeitsgerichts. Dem Arbeiter war nach über 30 Jahren Betriebszugehörigkeit gekündigt worden, weil er an einem Tag zwei Tüten Milch statt einer genommen haben soll. Der Arbeitgeber stellt pro Arbeitstag eine Tüte mit einem halben Liter Milch umsonst zur Verfügung.