Archivierter Artikel vom 02.12.2011, 15:25 Uhr
Hamburg

Miesmuscheln mit einem leeren Schalenpaar essen

Miesmuscheln essen ist nicht ganz einfach. Damit die Etikette stimmt, sollten Genießer die Muscheln mit einem leeren Schalenpaar essen. Gratinierte Muscheln dürfen auch mit einer Gabel verzehrt werden. Worauf noch zu achten ist, verraten Experten.

Miesmuscheln
Miesmuscheln isst man am besten mit einem leeren Schalepaar. (
Foto: Michael Bahlo/dpa)

Zum Miesmuschel-Essen benutzt man üblicherweise ein leeres Schalenpaar. Dafür sollte der Essende die noch gefüllte Miesmuschel vom Teller in die Hand nehmen, erläutert das Netzwerk Etikette Trainer International (ETI) in Hamburg. In die andere Hand nehme er die leere Muschel, um das Fleisch damit herauszugreifen.

Gratinierte Muscheln werden allerdings mit einer Gabel gegessen. Auch wer sich mit dem leeren Schalenpaar noch schwertut, dürfe ruhig zur Gabel greifen. Der Sud werde anschließend wie eine Suppe aus einem tiefen Teller gelöffelt.