40.000
Aus unserem Archiv
Los Angeles

Michael Jacksons Leibarzt will sich stellen

Michael Jacksons früherer Leibarzt, Conrad Murray, will sich im Falle einer Anklage den Behörden stellen. Das teilte der Anwalt des Kardiologen nach Angaben der «Los Angeles Times» mit. Dem Internetdienst «tmz.com» zufolge könnte eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung schon morgen erfolgen. Der «King of Pop» starb dem Totenschein zufolge an einer «akuten Vergiftung» mit Propofol. Murray hatte dem 50-jährigen Jackson Morgen seines Todestages etliche Beruhigungsmittel gegeben.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!