Erfurt

Messerstecherei in Thüringer Rockerszene

Wieder Gewalt in der Rockerszene zwischen Hells Angels und Bandidos: Ein 38-Jähriger, der dem Motorradclub Hells Angels zugeordnet wird, ist gestern in Erfurt durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Er schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Der Rocker wurde auf dem Parkplatz eines Geschäfts für Motorradzubehör niedergestochen. Kurz nach der Attacke nahm die Polizei vier Verdächtige in Weimar fest. Zwei von ihnen sollen dem Motorradclub Bandidos angehören.