Archivierter Artikel vom 28.08.2011, 09:08 Uhr

Merkel will sich weiter mit Altkanzler Kohl austauschen

Berlin (dpa). Kanzlerin Angela Merkel hat die Kritik ihres Vorgängers Helmut Kohl erneut indirekt zurückgewiesen. Sie sagte der «Bild am Sonntag», die Bundesregierung arbeite auf der Grundlage des Erbes der Kanzler Kohl und Adenauer. Die Freundschaft zu den USA, Frankreich und Polen sowie das unmissverständliche Ja zur europäischen Einigung seien ihre Leitlinien, sagte Merkel. Sie kündigte an, sich auch weiterhin mit Kohl persönlich austauschen zu wollen. Die Kritik Kohls habe sie nicht verletzt.