Brüssel

Merkel: Weitere Sanktionen gegen Russland nicht ausgeschlossen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf dem EU-Gipfel in Brüssel an die Androhung von Wirtschaftssanktionen gegen Russland erinnert. Im Moment gebe es nicht die Notwendigkeit, aber angesichts der Zustände in der östlichen Ukraine sei es auch nicht ausgeschlossen, dass «wir wieder zurückkommen müssen auf unsere Beschlüsse vom 21. März», sagte Merkel. Damals hatte die EU einen dreistufigen Sanktionsplan bekräftigt. Die dritte Stufe, weitgehende Wirtschaftssanktionen, wurde bisher nicht ausgerufen. Merkel sicherte dem neu gewählten Staatschef Petro Poroschenko Unterstützung zu.