Berlin

Merkel verteidigt Öffnung der CDU für neue Wählerschichten

Kanzlerin Angela Merkel will trotz parteiinterner Kritik an der Öffnung ihrer Partei für neue Wählerschichten festhalten. Man müsse immer um möglichst breite Wählerschichten ringen, sagte die CDU-Vorsitzende dem «Handelsblatt». Die Kritik mehrerer CDU-Landespolitiker am fehlenden konservativen Profil ihrer Partei wies Merkel zurück. Die CDU-Spitze will die Partei bei der heute beginnenden Vorstandsklausur auf die Gewinnung neuer Wähler einschwören, ohne die Stammklientel zu vergrätzen.