40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Merkel verneint mögliche Kabinettsumbildung

Die Wahlschlappe von Union und FDP in NRW und die Sorge um den gesundheitlich angeschlagenen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble werden nicht zur Kabinettsumbildung führen. Das sagte Kanzlerin Angela Merkel nach einer CDU-Vorstandssitzung. Es wäre kontraproduktiv, den gefundenen Pfad zu verlassen. Schäuble ist seit längerem gesundheitlich angeschlagen. Der querschnittsgelähmte Politiker musste am Sonntag in eine Brüsseler Klinik eingeliefert werden, nachdem er ein Arzneimittel nicht vertragen haben soll.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!