Berlin

Merkel und Konzerne einig über Energiepolitik

Kanzlerin Angela Merkel ist sich mit den Chefs der Energiekonzerne einig über stärkere energiepolitische Anstrengungen auf europäischer Ebene. Es habe Konsens geherrscht, dass die von EU- Kommissar Günther Oettinger vorgelegten Vorschläge «im Wesentlichen eine gute Grundlage für eine ehrgeizige, nachhaltige Energiepolitik sind». Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert nach einem Spitzentreffen im Kanzleramt. Im Fokus stand der Energie-Gipfel am 4. Februar in Brüssel. Die SPD und die Grünen fürchten, dass über eine EU-weite Harmonisierung das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz ausgehebelt werden könnte.