40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Merkel setzt weiter auf enge Zusammenarbeit mit Putin

dpa

Deutschland setzt nach der Rückkehr von Wladimir Putin in den Kreml weiter auf eine enge Zusammenarbeit mit Russland. Bundeskanzlerin Angela Merkel bietet Putin trotz Kritik am Ablauf der Wahl eine Weiterentwicklung der «strategischen Partnerschaft» an. Zugleich fordert sie Putin auf, die geplante Modernisierung Russlands voranzutreiben. Unabhängig vom Ergebnis ist die Bundesregierung mit den Umständen der Präsidentenwahl nicht zufrieden. Außenminister Guido Westerwelle fordert die russische Führung auf, alle Vorwürfe wegen Unregelmäßigkeiten auszuräumen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!