Merkel richtet Deutschland auf Märkte in Asien aus

Astana (dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet Deutschland stärker auf die Märkte in Russland und Asien aus. Nach Gesprächen in Moskau und China erörterte sie zum Abschluss ihrer fünftägigen Auslandsreise in Astana auch mit Kasachstans autoritären Staatschef Nursultan Nasarbajew bessere Wirtschaftskooperationen. Wie in Russland und China wurden hier Milliarden-Geschäfte vereinbart.